Startseite » Möhrenkuchen mit Frischkäsetopping
Möhrenkuchen angeschnitten auf Gitter

Möhrenkuchen mit Frischkäsetopping

Wir freuen uns wenn du dieses Rezept teilst:

Dieser vegane Möhrenkuchen ist einfach unfassbar lecker, saftig und ein Muss zu Ostern oder dem Frühling. Bei veganem Kuchen denkt man oft: “oh man, wird er halten? Ist er saftig und nicht zu trocken? Und klappt das auch wirklich ohne Ei?” Wir können dich aber beruhigen. Als wir damit angefangen haben uns vegan zu ernähren, hatten wir genau diese Gedanken und mussten uns ans Backen erstmal ran tasten. Mit dem Ergebnis, funktioniert und ist nicht mehr Aufwand als jeder andere Kuchen auch. 

Für uns gehört Möhrenkuchen absolut zu den klassischen Kuchen dazu und darf vor allem im Frühling nicht fehlen. Durch Gewürze kann er auch auch richtig lecker im Herbst oder Winter schmecken. Vor allem Gewürze wie Zimt gehört dann natürlich mit in einen Kuchen. In unserem Rezept verwenden wir auch Zimt, diesen kannst du natürlich auch weglassen, aber vielleicht probierst du es auch einfach mal aus und bist überrascht wie gut Zimt, Ingwer und Tonkabohne miteinander harmonieren. Wir lieben den Geschmack einfach und jeder der den Kuchen bis jetzt probiert hat, wollte mindestens noch 1 Stück oder gleich das ganze Rezept. 

Warum du diesen Möhrenkuchen lieben wirst

  • Er ist super saftig
  • Schmeckt herrlich frisch durch das vegane Frischkäsetopping
  • Besonderer Clue ist das Walnusskaramelkaramel
  • Hält sich im Kühlschrank 3-4 Tag und schmeckt dann immer noch super saftig
  • Ist schnell und einfach zusammengerührt
  • Lässt sich toll vorbereiten
  • Durch das hinzufügen oder weglassen von Gewürzen passt er in jede Jahreszeit

Zutaten für den Teig

  • 350g geraspelte Möhren
  • 120g Rohrzucker
  • 250g Mehl
  • 100g Haferflocken
  • 80g gemahlene Haselnüsse* (siehe Tips)
  • 2 TL Backpulver
  • 1TL Natron
  • 1TL Zimt
  • Abrieb von Tonkabohne
  • 1/2 TL gemahlener Ingwer
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Apfelessig
  • 140 ml neutrales Öl* (siehe Tips)
  • 25 ml Vanillesojadrink
  • 200g ungesüßtes Apfelmus

Zutaten für das Topping

  • 100g veganer Frischkäse
  • 3-4 EL Puderzucker
  • 1 Handvoll Walnusskerne
  • 80g Zucker

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Alle trockenen Zutaten für den Teig miteinander vermischen.
  3. Ungefähr 1 EL der Möhren zur Seite stellen für später.
  4. Dann die flüssigen Zutaten untermischen und am Schluss die Möhren unterheben. Sollte der Teig zu trocken sein, etwas vegane Milch hinzugeben.
  5. Gebe den Teig dann in deine eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Backform.
  6. Für ca. 45 Min. backen und mit Stäbchenprobe prüfen, ob der Möhrenkuchen gar ist.
  7. Auf einer Fläche (Tisch, Arbeitsplatte) ein Backpapier auslegen.
  8. Währenddessen die Walnüsse mit dem Zucker in einer Pfanne karamelisieren. Dazu erhitzt du in einer Pfanne die Walnüsse und den Zucker auf mittlerer Hitze gleichmäßig. Dabei immer weiter rühren.
  9. Wenn der Zucker anfängt zu karamalisieren (braun wird) die Hitze reduzieren und weiter rühren.
  10. Wenn alle Walnüsse mit Karamell überzogen sind auf das  Backpapier geben und vollständig auskühlen lassen.
  11. Dann das Walnusskaramel klein hacken.
  12. Puderzucker mit veganem Frischkäse zu einer Frischkäsecreme verrühren. 
  13. Wenn der vergane Möhrenkuchen fertig ist, ihn in der Form auskühlen lassen und mit veganem Frischkäse, Möhren und Walnusskarammelknusper dekorieren.

Tipps um deinen Möhrenkuchen noch besser zu machen

  • Backe den Kuchen auf Ober-und Unterhitze. Durch Umluft wird der Kuchen trockener
  • Wenn du Haselnüsse nicht gut verträgst, kannst du sie auch ganz einfach durch Mandeln austauschen
  • Wenn du eine Nussallergie hast, tausche die Haselnüsse durch die gleiche Menge Haferflocken aus und gebe noch 2 EL Hafermilch hinzu. 
  • Wir benutzen zum Backen immer geschmacksneutrales Rapsöl oder Rapsöl mit Buttergeschmack
  • Wir lieben den Geschmack von Zimt, Tonkabohne und Ingwer in unserem Möhrenkuchen. Wenn du manchen davon nicht bekommst oder nicht magst, kannst du dies natürlich auch weglassen. Aber probiere es mal aus, vielleicht findest du diese Kombination genauso gut wie wir.
Möhrenkuchen angeschnitten auf Gitter

Veganer saftiger Möhrenkuchen mit Frischkäsetopping

Littlefoodvegan
Super saftiger und leckerer Möhrenkuchen, der bei keinem Kaffeeklatsch fehlen darf.
Backzeit 45 Min.
Gericht Nachspeise
Portionen 8

Zutaten
  

  • 250 g Mehl
  • 100 g Haferflocken
  • 80 g gemahlene Haselnüsse siehe Tips
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • Abrieb von einer Tonkabohne
  • 1/2 TL gemahlener Ingwer
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Apfelessig
  • 140 ml geschmacksneutrales Öl siehe Tips
  • 25 ml Vanillesojadrink
  • 200 g ungesüßtes Apfelmus

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  • Alle trockenen Zutaten für den Teig miteinander vermischen.
  • Ungefähr 1 EL der Möhren zur Seite stellen für später.
  • Dann die flüssigen Zutaten untermischen und am Schluss die Möhren unterheben. Sollte der Teig zu trocken sein, etwas vegane Milch hinzugeben.
  • Gebe den Teig dann in deine eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Backform.
  • Für ca. 45 Min. backen und mit Stäbchenprobe prüfen, ob der Möhrenkuchen gar ist.
  • Auf einer Fläche (Tisch, Arbeitsplatte) ein Backpapier auslegen.
  • Währenddessen die Walnüsse mit dem Zucker in einer Pfanne karamelisieren. Dazu erhitzt du in einer Pfanne die Walnüsse und den Zucker auf mittlerer Hitze gleichmäßig. Dabei immer weiter rühren.
  • Wenn der Zucker anfängt zu karamalisieren (braun wird) die Hitze reduzieren und weiter rühren.
  • Wenn alle Walnüsse mit Karamell überzogen sind auf das Backpapier geben und vollständig auskühlen lassen.
  • Dann das Walnusskaramel klein hacken.
  • Puderzucker mit veganem Frischkäse zu einer Frischkäsecreme verrühren. 
  • Wenn der vergane Möhrenkuchen fertig ist, ihn in der Form auskühlen lassen und mit veganem Frischkäse, Möhren und Walnusskarammelknusper dekorieren.

Notizen

  • Backe den Kuchen auf Ober-und Unterhitze. Durch Umluft wird der Kuchen trockener
  • Wenn du Haselnüsse nicht gut verträgst, kannst du sie auch ganz einfach durch Mandeln austauschen
  • Wenn du eine Nussallergie hast, tausche die Haselnüsse durch die gleiche Menge Haferflocken aus und gebe noch 2 EL Hafermilch hinzu. 
  • Wir benutzen zum Backen immer geschmacksneutrales Rapsöl oder Rapsöl mit Buttergeschmack
  • Wir lieben den Geschmack von Zimt, Tonkabohne und Ingwer in unserem Möhrenkuchen. Wenn du manchen davon nicht bekommst oder nicht magst, kannst du dies natürlich auch weglassen. Aber probiere es mal aus, vielleicht findest du diese Kombination genauso gut wie wir.
Keyword Kaffeetafel, Karottenkuchen, Kuchen, Möhrenkuchen, vegan backen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




*

4 × 2 =